Facebook Twitter Privat Startseite Kontakt Brger Finanzen Stadtentwicklung Soziales Kultur Arbeit Gesundheit Verwaltung Wirtschaft Wissenschaft Startseite Loslegen mit Plan Sport Sicherheit Umwelt Bildung Forum

Wiegand privat


Mein Lebensmotto:

Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden,
aber nicht einfacher.

(Albert Einstein)

Ich über mich:

Bernd Wiegand ist ein ruhiger Typ, sachlich, stets auf Lösungen aus, dann fest in der Sache.

 

Ein guter Arbeitstag beginnt mit …

… einem Entspannungslauf am Riveufer.

 

Die Zeit vergesse ich, …

… wenn ich am Rechner sitze und tüfteln kann.

 

Erfolge feiere ich …

… mit Pasta und einem Glas Rosé in der Kleinen Uli.

 

Es bringt mich auf die Palme,

… wenn Besprechungen ohne Ergebnis verlaufen oder länger als eine Stunde dauern.

 

Mit 18 Jahren wollte ich …

… Fußball-Profi werden.

 

Im Rückblick würde ich nicht noch einmal …

… mich so vor der Schule drücken.

 

Rat suche ich bei …

… guten Freunden.

 

Familie und Beruf sind …

… schwer zu vereinbaren.

 

Meiner Tochter rate ich, …

… es nie zu versäumen, auch in Zeiten, in denen sie gegen Ungerechtigkeiten machtlos ist, dagegen zu protestieren (Elie Wiesel).

 

Mein Weg führt mich …

… jeden Morgen mit der Straßenbahn in die Innenstadt.

 

Meine gegenwärtige Geistesverfassung …

… entspannt und voller Freude auf die Zukunft.

 

Mein Lieblingsheld in der Wirklichkeit ist …

… meine Tochter.

 

Fehler entschuldige ich am ehesten, …

… wenn sie offen zugegeben werden.

 

Zuletzt gestaunt habe ich …

… über die Lyrikerin Nora Gomringer, jüngste Jacob-Grimm-Preisträgerin.

 

Schule
2006: Master of Mediation (FernUniversität Hagen)
2001: Doktor der Rechte (Martin-Luther-Universität Halle)
1982: Diplom-Verwaltungswirt (Fachhochschule Braunschweig)
1976: Abitur (Lessing-Gymnasium Braunschweig)
Beruf
2008 – heute: Stadt Halle (Saale) – Beigeordneter für Sicherheit, Gesundheit und Sport
1998 – 2008: Hochschule Harz, Halberstadt – Hochschullehrer für Verwaltungsrecht
1996 – 1997: Fachhochschule Verwaltung, Halberstadt – Leiter des Fachbereichs. Ab 1994: Stellvertretender Leiter
1992 – 1997: Fachhochschule Verwaltung, Ministerium des Innern – Fortbildungsleiter im höheren Dienst
1990 – 1992: Fachhochschule Verwaltung, Braunschweig – Fachhochschullehrer für Finanzwirtschaft und Polizeirecht
1979 – 1990: Landkreis Wolfenbüttel – Stellvertretener Amtsleiter im Ordnungs- und Straßenverkehrsamt
1978: Georg-Westermann-Verlag,  Braunschweig – Arbeiter und Angestellter
1976 – 1978: Bundeswehr, Braunschweig – Zeitsoldat Z-3, Offizierslaufbahn, Oberfähnrich
Berufsbegleitende Aktivitäten
2003 – heute: Herausgeber Kommentar Wiegand/Grimberg – Gemeindeordnung Sachsen-Anhalt, Beck-Verlag
2006 – 2008: Mediator bei Streitigkeiten zwischen Kommunen und Bürgern
2005 – 2008: Berater von Kommunen – Verwaltungsmodernisierung. Schwerpunkt: Organisationsstrukturen
2002 – 2008: Coach von Leistungssportlern
19922008: Herausgeber Vorschriftensammlung – VSV Sachsen-Anhalt, Boorberg-Verlag
2007: Gutachter Gemeindegebietsreform – Wirtschaftlichkeit Einheitsgemeinde, Verlag K. Grimberg
2007: Gründer des Mediationszentrums Harz
Mitgliedschaften und Ehrenamt
2011 – heute: Mitglied des Vereins „Deutsche Sprache e. V.
2011 – heute: Mitglied des Vereins „Transparency International Deutschland“
2010 – heute: Mitglied des Vereins „Verkehrswacht Halle“
2010 – heute: Initiator und Mitglied des Vereins „Fußball ohne Gewalt“
2009 – 2011: Mitglied der SPD
2009 – heute: Mitglied des Leichtathletikvereins „LAV Halensia“ (Marathon-Training)

[pcviewer id=“23″ width=“746″ height=“500″]