Facebook Twitter Privat Startseite Kontakt Brger Finanzen Stadtentwicklung Soziales Kultur Arbeit Gesundheit Verwaltung Wirtschaft Wissenschaft Startseite Loslegen mit Plan Sport Sicherheit Umwelt Bildung Forum

Wiegands Woche: Zwischen Heide und Hörsaal ∗

Noch 5 Wochen bis zur Wahl

“Wie viel Demo -kratie verträgt ein OB?” wollte das Bündnis “Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage” am Dienstag, 29. Mai 2012, im Hallischen Saal in der “Burse zur Tulpe” wissen. Und wählte eine besondere Form: In Anlehnung an die „World Café“-Methode konnten Teilnehmer und Kandidaten an Gesprächstischen diskutieren.

 

 

Interessante Fragen kamen auch beim Wahlforum in der halleschen Sportschule „auf den Tisch“. Zu der Podiumsdiskussion hatten der Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt, die Sportschulen Halle und der Stadtsportbund Halle am Donnerstag, 31. Mai, eingeladen. OB-Kandidat Bernd Wiegand machte deutlich, dass der Breiten- und Leistungssport in einem angemessenen Verhältnis gefördert werden müssen. Dabei bilde die Vereinsarbeit im Breitensport – wichtige Stützen seien hier die Übungsleiter und Trainer – zugleich eine Grundlage für den Leistungssport, so Wiegand.

 

Der Startschuss für den elften Marathon der Behörden fiel am Freitag, 1. Juni, in der Dölauer Heide. Auf der insgesamt 42,195 km langen Strecke bewies die sieben Läufer starke Staffel „Hauptsache Halle“ Ausdauer und Teamgeist:

Im Audimax der Universität diskutierten der Chefredakteur der Mitteldeutschen Zeitung, Hartmut Augustin, und Halles MZ-Lokalchef Gert Glowinski am Sonntag, 3. Juni, mit den Bewerbern zur OB-Wahl. Das Interesse der Hallenser war groß und der Hörsaal vollbesetzt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.