Facebook Twitter Privat Startseite Kontakt Bürger Finanzen Stadtentwicklung Soziales Kultur Arbeit Gesundheit Verwaltung Wirtschaft Wissenschaft Startseite Loslegen mit Plan Sport Sicherheit Umwelt Bildung Forum

Halle und UniversitĂ€t brauchen Studentenbonus ∗


OB-Kandidat Dr. Bernd Wiegand: Halle und UniversitĂ€t brauchen „Studentenbonus“

Dr. Bernd Wiegand, parteiloser Kandidat zur OberbĂŒrgermeisterwahl 2012 in der Stadt Halle (Saale), erklĂ€rt: „Der Willkommensbonus fĂŒr Studenten, die ihren Hauptwohnsitz nach Halle verlegen, muss zwingend in die bevorstehenden Haushaltsberatungen der Stadt aufgenommen werden. Aus dem aktuellen Haushaltsplan (Doppischer Haushalt: Zweck verfehlt) wurde der Studentenbonus gestrichen, ohne vorherige Diskussion in den FachĂ€mtern.

 


Der Studentenbonus gehört wahrheitsgemĂ€ĂŸ zu den freiwilligen Leistungen und damit selbstverstĂ€ndlich als Einsparvorschlag auf den PrĂŒfstand. 
Als OberbĂŒrgermeister werde ich dem Rat vorschlagen, den Studentenbonus weiter auszuzahlen:

Studenten sind wichtig fĂŒr unsere Stadt – nicht nur im halleschen Wissenschaftsjahr 2012. Ein Willkommensbonus, zu dem die einmalige Erstattung des Semesterbeitrages und des Semester- Nahverkehrstickets zĂ€hlt, kann deshalb ausschlaggebend fĂŒr die Entscheidung der Studenten sein, sich fĂŒr unsere hallesche UniversitĂ€t zu entscheiden. Der Studentenbonus unterstĂŒtzt damit zugleich die UniversitĂ€t im Wettbewerb mit den besten Hochschulen. Und auch die Wirtschaft profitiert: Bevor eine Stadt ihre Hochschulabsolventen ĂŒberzeugen kann zu bleiben, mĂŒssen sie zunĂ€chst als Studenten gewonnen werden.

Deshalb greift das Argument der klammen Kassen bei der Streichung der Mittel – rund 264.000 Euro – nur bedingt. FĂŒr die Stadt Halle ist die WeiterfĂŒhrung dieser Aufgabe notwendig und muss ohne Unterbrechung fortgesetzt werden, auch in Zeiten eines nicht bestĂ€tigten Haushaltes. Die Streichung wĂ€re ein falsches Signal – gleich zu Beginn des Wissenschaftsjahres 2012.“

Zusatzinformation zum „Studentenbonus“:

Studenten der Martin-Luther-UniversitĂ€t, der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle oder der Evangelischen Hochschule fĂŒr Kirchenmusik, die ihren Hauptwohnsitz erstmalig in Halle anmelden, bekommen von der Stadt einmalig den Semesterbeitrag (56,50 €) sowie das Semester- Nahverkehrsticket (70 €) erstattet.

Halle muss offiziell „HĂ€ndelstadt Halle (Saale)“ werden ∗


Pressemitteilung 01/2012

Halle muss offiziell „HĂ€ndelstadt Halle (Saale)“ werden
OB-Kandidat Dr. Bernd Wiegand: KreativitÀt ist Markenkern der Stadt

Dr. Bernd Wiegand, parteiloser Kandidat zur OberbĂŒrgermeisterwahl 2012 in der Stadt Halle (Saale), erklĂ€rt: „GrĂ¶ĂŸere positive Effekte fĂŒr Stadt-Image und Tourismus erwarte ich kĂŒnftig durch die offizielle Erweiterung des Stadtnamens in „HĂ€ndelstadt Halle (Saale)“ – so auf Ortseingangsschildern und in Adressbezeichnungen. Die schlichte Zusatzbezeichnung „HĂ€ndelstadt“ im Logo allein reicht nicht aus, um die Geburtsstadt eines der grĂ¶ĂŸten Komponisten bekannter zu machen.

 


FĂŒr eine Erweiterung des Stadtnamens sprechen gute GrĂŒnde: Diesen Beitrag weiterlesen »